Main Menu

rss feed rundspruch

Deutschland-Rundspruch des DARC e.V.

Der wöchentliche Deutschland-Rundspruch des DARC e. V. als Podcast Deutschland-Rundspruch des DARC e.V.
  • Deutschland-Rundspruch Nr. 24/2024 – 24. KW
    In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe: BNetzA-Verfügungen im Amtsblatt veröffentlicht: Duldung auf 70 MHz verlängert, Rufzeichennutzung … Deutschland-Rundspruch Nr. 24/2024 – 24. KW weiterlesen
  • Deutschland-Rundspruch Nr. 23/2024 – 23. KW
    In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe: Novellierte Amateurfunkverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht 47. HAM RADIO in Friedrichshafen … Deutschland-Rundspruch Nr. 23/2024 – 23. KW weiterlesen
  • Deutschland-Rundspruch Nr. 22/2024 – 22. KW
    In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe: Thomas Wrede DF2OO zum Vizepräsidenten der IARU gewählt Contest University … Deutschland-Rundspruch Nr. 22/2024 – 22. KW weiterlesen
  • Deutschland-Rundspruch Nr. 21/2024 – 21. KW
    In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe: Hackerangriff auf Logbook of the world (LotW) und ARRL-Server DARC … Deutschland-Rundspruch Nr. 21/2024 – 21. KW weiterlesen
  • Deutschland-Rundspruch Nr. 20/2024 – 20. KW
    In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe: Monitoring-Team der IARU Region 1 veröffentlicht monatlichen Newsletter US-Amateurfunkmesse Hamventeion: … Deutschland-Rundspruch Nr. 20/2024 – 20. KW weiterlesen
  • Deutschland-Rundspruch Nr. 19/2024 – 19. KW
    In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe: AMSAT-Italia bekommt Eigentumsanteil an GreenCube (IO-117) CEPT-Novice-Lizenz in Italien in … Deutschland-Rundspruch Nr. 19/2024 – 19. KW weiterlesen
  • Deutschland-Rundspruch Nr. 18/2024 – 18. KW
    In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe: BNetzA veröffentlicht Rufzeichenplan für den Amateurfunkdienst in Deutschland Volle Hallen … Deutschland-Rundspruch Nr. 18/2024 – 18. KW weiterlesen
  • Deutschland-Rundspruch Nr. 17/2024 – 17. KW
    In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe: Hessische Funkamateure loggen 8000 QSOs von Helgoland Erstes Jugendtreffen erfolgreich … Deutschland-Rundspruch Nr. 17/2024 – 17. KW weiterlesen
  • Deutschland-Rundspruch Nr. 16/2024 – 16. KW
    In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe: Familie im Death Valley dank Amateurfunk gerettet 50ohm.de-Lernvideo Lektion 8 … Deutschland-Rundspruch Nr. 16/2024 – 16. KW weiterlesen
  • Deutschland-Rundspruch Nr. 15/2024 – 15. KW
    In der Rundspruchsendung hört Ihr nach dem Nord-Ostsee-Rundspruch die jeweils aktuelle Ausgabe des DARC-Deutschland-Rundspruchs. In Zusammenarbeit mit der CQ-DL-Redaktion erscheint der Deutschland-Rundspruch an dieser Stelle als zusätzliche Serviceleistung als Audio-Podcast zum Nachhören und Downloaden. Mit einem RSS-Feed könnt Ihr den Deutschland-Rundspruch als Podcast abonnieren. Themen dieser Ausgabe: Satellit AO-109 (FOX-1E) stellt neuen Rekord auf Arbeitstagung der Distriktsvorsitzenden … Deutschland-Rundspruch Nr. 15/2024 – 15. KW weiterlesen

banner4

Es'hail-2 Qatar Oscar 100 (QO-100)

 

Allgemeine Informationen zu Es'hail-2 (QO-100)

125633737  

Offizieller Satellitenname:

Es'hail-2. Die Funkamateure (AMSAT) bezeichnen ihn als Qatar Oscar 100 (QO-100).

Satellit gebaut von der Mitsubishi Electric Corporation. Gewicht: 5300 kg

Start: 15. November 2018 durch SpaceX vom Kennedy Space Center, Florida, USA.

Amateurfunkdienst wurde am 14. Februar 2019 eröffnet.

 

 


Frequenzen für schmalbandige Betriebsarten: Transponder (Bandbreite 250Khz):

Lower endUpper endPolarisation
Uplink 2400.050 Mhz 2400.300 Mhz RHCP
Downlink 10489.550 Mhz 10489.800 Mhz Vertikal

Frequenzen für breitbandige Betriebsarten: Transponder (Bandbreite 8Mhz):

Lower endUpper endPolarisation
Uplink 2401.500 Mhz 2409.500 Mhz RHCP
Downlink 10491.000 Mhz 10499.000 Mhz Horizontal

Abkürzungen: RHCP und LHCP für rechts- oder linkshändige Polarisation (eng. Right Hand Circular Polarization und Left Hand Circular Polarization).


Es ist wichtig, die genauen Frequenzen und die aktuelle Bandplan-Informationen zu überprüfen, da sich diese im Laufe der Zeit ändern können. Funkamateure sollten sich an die geltenden Betriebsregeln und -richtlinien halten, um eine effiziente und störungsfreie Kommunikation über den QO-100-Satelliten zu gewährleisten.

QO 100 WB Bandplan V3 Graphic 1140x415

Die Uplink-Frequenzen für den QO-100-Satelliten befinden sich im 2,4-GHz-Band. Hier sind die relevanten Informationen:

Uplink-Frequenz für schmalbandige Betriebsarten:

Die übliche Uplink-Frequenz für schmalbandige Betriebsarten wie SSB (Single Sideband) liegt bei etwa 2400,050 MHz.

Uplink-Frequenz für breitbandige Betriebsarten:

Für breitbandige Betriebsarten wie DATV (Digital Amateur Television) kann die Uplink-Frequenz je nach Modulationsart variieren. Es ist wichtig, die aktuellen Betriebsregeln und -richtlinien zu überprüfen, um die korrekte Uplink-Frequenz zu verwenden.

Es ist ratsam, sich über die offiziellen Kanäle der Amateurfunkgemeinschaft oder spezielle Webseiten für QO-100 über aktuelle Frequenzen und Betriebspraktiken zu informieren, da diese Informationen je nach Vereinbarungen und Aktualisierungen variieren können.

Orbit:

Geostationär. Es'hail-2 umkreist die Erde in 35.786 km Höhe über dem Äquator und folgt der Rotation der Erde. Der Satellit scheint am Himmel stillzustehen. Meine Uplink- und Downlink-Antennen sind auf den Satelliten ausgerichtet und fest montiert (kein Rotator). Die Entfernung von Bremen, Deutschland, zu Es'hail-2 beträgt ungefähr 38.598 Kilometer.

Transponder:

NarrowBand (500 kHz Bandbreite) und WideBand (8 MHz Bandbreite).

Web-SDR für NB-Transponder: https://eshail.batc.org.uk/nb/

Web-SDR für WB-Transponder: https://eshail.batc.org.uk/wb/

Weitere Informationen: https://amsat-dl.org/eshail-2-amsat-phase-4-a

Kostengünstige Möglichkeit, den QO-100-Satelliten zu empfangen

WebSDR ist eine kostengünstige Möglichkeit, den QO-100-Satelliten zu empfangen. WebSDR steht für "Web Software Defined Radio" und ermöglicht es Benutzern, über das Internet auf einen Software-Defined Radio-Empfänger zuzugreifen. Das ist besonders nützlich, wenn man keinen eigenen SDR-Empfänger besitzt oder gerade nicht in der Nähe des eigenen Empfangsgeräts ist.

Hier sind einige Vorteile von WebSDR für den Empfang des QO-100-Satelliten:

Kostenfreiheit:

In vielen Fällen können Benutzer kostenlos auf WebSDR-Plattformen zugreifen, ohne ihre eigenen teuren Ausrüstungen erwerben zu müssen.

Keine Hardwarebeschränkungen:

Da der Empfänger ferngesteuert wird, sind Benutzer nicht auf ihre eigene Hardware angewiesen. Dies ist besonders nützlich, wenn man keinen Zugang zu SDR-Geräten hat oder nicht in der Lage ist, eine Parabolantenne einzurichten.

Standortunabhängigkeit:

Durch die Nutzung von WebSDR ist der Standort des Benutzers nicht mehr so entscheidend. Solange eine Internetverbindung besteht, kann man den QO-100-Satelliten von fast überall auf der Welt empfangen.

Um WebSDR für den QO-100-Empfang zu verwenden, besuche einfach eine WebSDR-Plattform, die auf den QO-100-Bereich abgestimmt ist. Dort kannst du dann die Frequenz und andere Einstellungen anpassen, um den gewünschten Empfang zu erhalten. Beachte jedoch, dass die Verfügbarkeit von WebSDR-Plattformen variieren kann, und es könnte einige Zeit dauern, sich mit den Funktionen und Bedienelementen vertraut zu machen.

Web-SDR für NB-Transponder: https://eshail.batc.org.uk/nb/

Web-SDR für WB-Transponder: https://eshail.batc.org.uk/wb/

Günstiger Einstieg: QO-100 mit einem RTL-SDR Dongle erkunden

Die Nutzung eines RTL-SDR-Sticks in Verbindung mit einem Bias-T und einer Satellitenschüssel für den QO-100 ist eine beliebte und kostengünstige Möglichkeit, am Amateurfunk über den Es'hail 2-Satelliten teilzunehmen. Hier sind einige Schritte und Überlegungen für dieses Setup:

RTLS-SDR-Stick:

Ein RTL-SDR-Stick ist ein preiswertes Software Defined Radio (SDR)-Gerät, das breitbandige Frequenzabdeckung bietet. In diesem Fall wird der Stick verwendet, um das Signal des QO-100-Satelliten zu empfangen.

Bias-T:

Um den LNB (Low-Noise Block) mit Strom zu versorgen, wird ein Bias-T zwischen den RTL-SDR-Stick und den LNB geschaltet. Das Bias-T sorgt dafür, dass der LNB mit der benötigten Betriebsspannung versorgt wird.

Satellitenschüssel:

Eine Parabolantenne wird als Satellitenschüssel verwendet, um das Signal des QO-100-Satelliten zu empfangen. Die Größe der Schüssel kann je nach Standort und Signalstärke variieren, aber eine typische Größe liegt im Bereich von 60-90 cm.

Ausrichtung:

Die Ausrichtung der Satellitenschüssel ist entscheidend. Der Es'hail 2-Satellit befindet sich bei 25,5 Grad Ost, daher sollte die Schüssel in diese Richtung ausgerichtet werden.

Software:

Verschiedene SDR-Software wie SDR++ oder HDSDR kann für die Signalverarbeitung verwendet werden. Es ist wichtig, den korrekten Frequenzbereich (beispielsweise 10489 MHz für den QO-100-Downlink) einzustellen.

Decodierung:

Um die Signale zu decodieren, können spezialisierte Software wie dem NBEMS (Narrow Band Emergency Messaging System) oder MMSSTV (für SSTV) verwendet werden, je nachdem, welche Art von Kommunikation auf dem QO-100-Satelliten stattfindet.

Dieses Setup ermöglicht es Funkamateuren, an den Aktivitäten auf dem QO-100-Satelliten teilzunehmen, ohne die Notwendigkeit eines teuren Equipments. Es ist jedoch wichtig, die lokalen Vorschriften für den Amateurfunk zu beachten und sicherzustellen, dass das Setup den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.

Die Ausrichtung der Satellitenschüssel auf QO-100

ist ein wichtiger Schritt, um eine zuverlässige und stabile Verbindung mit dem Satelliten herzustellen. Hier sind einige Punkte, die bei der Ausrichtung zu beachten sind:

Azimut und Elevation:

Der QO-100-Satellit befindet sich in einer geostationären Umlaufbahn über dem Äquator. Daher muss die Satellitenschüssel auf den richtigen Azimut (Horizontalausrichtung) und die richtige Elevation (vertikale Neigung) eingestellt werden. Diese Werte sind abhängig von Ihrem Standort auf der Erde.

Genauigkeit ist entscheidend:

Da der QO-100-Satellit in einer festen Position am Himmel steht, ist eine präzise Ausrichtung unerlässlich. Kleine Abweichungen können zu Signalverlusten führen. Verwenden Sie ein zuverlässiges Kompass- und Neigungsmessgerät, um die Ausrichtung genau einzustellen.

Signalqualität überprüfen:

Während der Ausrichtung sollten Sie die Signalqualität auf Ihrem Satellitenempfänger überwachen. Eine kontinuierliche Verbesserung der Signalqualität zeigt an, dass Sie sich dem optimalen Ausrichtungspunkt nähern.

Antennenpolarisation:

Achten Sie darauf, dass die Polarisation Ihrer Satellitenschüssel mit der Polarisation des QO-100-Satelliten übereinstimmt. Diese Information ist normalerweise in den Satelliteninstallationsparametern oder Anleitungen verfügbar.

Feintuning:

Nachdem Sie die grobe Ausrichtung vorgenommen haben, führen Sie Feintuning durch, um die bestmögliche Signalqualität zu erreichen. Dies kann durch schrittweises Anpassen von Azimut und Elevation erfolgen.

Eine sorgfältige Ausrichtung ist entscheidend, um eine stabile Verbindung zum QO-100-Satelliten herzustellen und optimale Empfangsleistung zu gewährleisten.

qo100

Ausleuchtungszone des QO-100

Die Ausleuchtungszone des QO-100-Satelliten bezieht sich auf den Bereich auf der Erde, der von den Signalen des Satelliten empfangen werden kann. Da der QO-100 auf einem geostationären Orbit positioniert ist, erstreckt sich seine Ausleuchtungszone über einen festen geografischen Bereich. In diesem Fall erstreckt sich die Ausleuchtungszone über Europa, den Nahen Osten, Afrika und Teile Asiens.

Die Ausleuchtungszone ist der Bereich, in dem die Signale des QO-100-Satelliten mit ausreichender Signalstärke empfangen werden können, um Kommunikation und andere Funkaktivitäten zu ermöglichen. Dieser Bereich wird oft als Footprint bezeichnet. Es ist wichtig, dass Empfangsantennen innerhalb dieser Zone platziert werden, um eine zuverlässige Kommunikation mit dem QO-100-Satelliten zu gewährleisten.

Es Hail 2 P4 A Footprint

Keine Kommentare